Xtenex - Referenzen

Xtenex - Referenzen

Xtenex bewährt sich in zahlreichen Einsatzbereichen. Lesen Sie die folgenden Erfolgsgeschichten.

ISPO Brandnew Award

Die Jury des weltweit größten Wettbewerbs für neue Produkte in der Sportartikelindustrie berief XTENEX als Finalist für die Winter ISPO Brandnew 2008.

XTENEX wurde im Bereich Accessoires nominiert.

Diese Auszeichnung und der zugehörige Messeauftritt war für Xtenex ein erster Meilenstein auf dem Weg zu einer weltweit erfolgreichen Marke.

Laurence Fricotteaux

Ein weiterer Beweis für die Zuverlässigkeit und die Funktionalität von XTENEX. Die französische Ultra-Läuferin Laurence Fricotteaux gewann den Marathon des Sables 2007 in der Siegerzeit von 23h28min21sec, was einer Stundenkilometerleistung von 9,42 Km entspricht.

Bei solchen Extrembelastungen zeigen sich die Vorteile von XTENEX besonders deutlich. In der enormen Hitze und durch die lange Belastung schwellen die Füße sehr stark an.

Durch die Elastizität der XTENEX und dem dennoch strammen Sitz passt sich die Schnürung den geschwollenen Füßen immer optimal an, ohne die Blutzufuhr zu unterdrücken. Dadurch läuft man länger, entspannter und im Endeffekt auch schneller.

Wir gratulieren Laurence zu Ihrem Erfolg!

Paris Marathon Pacemaker testen Xtenex

Beim Paris Marathon 2007 wurden alle Pacemaker mit Reebok Schuhen und darauf montierten XTENEX ausgerüstet.

Das Echo war überwältigend. Alle Tempomacher waren von von den XTENEX begeistert. Zum ersten Mal fühlten sie sich beim Laufen wirklich "frei". Die Schuhe trugen sich optimal angepasst, ohne Druck auf die Füße auszuüben.

Kurzum, maximaler Komfort bei gleichzeitig größter Effizienz.

Christian Brader

Christian Brader - Professional Triathlete

Im Jahr 2010: 2. Platz beim Ironman Canada und 16. Rang bei der Ironman Weltmeisterschaft in Hawaii.

"Hallo Klaus,

gestern hatte ich meinen ersten Wettkampf mit den XTENEX bei den Bayrischen Duathlon Meisterschaften in Planegg-Krailling.

Bin sehr begeistert von dem System. Es funktioniert wunderbar. Ich kann den Schuh sehr schnell an und ausziehen und er sitzt trotzdem bombenfest.

Hatte dann auch total gute Wechsel, was bei mir oft nicht der Fall war. Wäre es möglich noch ein paar von den XTENEX zu bekommen um meine anderen Wettkampfschuhe damit auszustatten. Gibt es die auch in Rot oder weiß? Ach so, beim Duathlon war ich 4. gesamt.

Viele Grüße, Christian Brader"

Josef Wachter

Früher Mitglied des Österreichischen Berglauf-Nationalteams.

Bericht vom Transalpin-Run 2007:

"Leider musste ich nach dem 6. Tag von 8 Tagen wegen einer akuten Gallenblasenentzündung das Rennen vorzeitig beenden, allerdings blieb mir der Trost der beste in der Mixed Kategorie gewesen zu sein, da wir alle vorherigen 5 Etappen gewonnen hatten und schon einen Vorsprung von über 26 Minuten heraus gelaufen hatten. Aber die Gesundheit geht vor.

Was die XTENEX angeht, kann ich nur sagen sensationell! Ich bin eigentlich dauernd darauf angesprochen worden und musste sie auch laufend präsentieren. Das System, wenn einmal richtig eingestellt, hat einen optimalen Halt. Ich würde es mit unserer Atmung gleichsetzen, denn mit jeder Bewegung des Fußes bleibt er nie - wie in einem herkömmlich gebundenen Schuh - fix, sondern kann sich aufgrund der Elastizität immer ein bisschen ausdehnen und ist somit erheblich beweglicher und angenehmer zu tragen.

Außerdem kommt natürlich noch dazu das das Binden des Schuh komplett wegfällt und auch bei einem Wettkampf wie Triathlon kann man ihn schnellstmöglich entwenden oder auch anziehen.

Kurzum - einfach grandios! Ich bin stolz darauf Besitzer von 6 Paar solcher Schnürungen zu sein."

Behinderte Menschen

Marita Wolff - Mutter eines autistischen Jungen:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
Xtenex Schnürsenkel sind perfekt für autistische Menschen - mein Sohn ist der Beweis. Die Erfahrungen meines Sohnes (9,5 Jahre, Asperger Autist) sind folgende:

Jahrelag war mein Sohn der langsamste in der (Regelschul-) Klasse beim Umziehen (Sport, Pause etc.), da er nie eine vernünftige Schleife hinbekam, die länger als 20 Sekunden hielt. Auch Schuhe mit Klettverschluss brachten nicht den nötigen Halt und zerschlissen recht schnell, da mein Sohn gerne mal kräftig daran zog, damit die Schuhe fest saßen. Da Aaron mitlerweile Schuhgröße 38 hat ist es auch immer schwerer Schuhe zu finden, die seinem ästethischen Grundwerten entsprechen und Klettverschluss haben.

Als ich also vor ein paar Wochen in Köln im Kaufhof war, wollte ich eigentlich Schnürsenkelstopper kaufen wie sie auch an Jacken verwendet werden. Dabei stieß ich eben auf Ihr Produkt und probierte es an den neuen Turnschuhen meines Sohnes aus. Aaron ist begeistert. Schuhe werden zu Slippern und das An- und Ausziehen ist kein Drama mehr. Er schlüpft einfach hinein und kann sofort losrennen.

Begeistert von diesem Erfolg habe ich Ihr Produkt sofort jedem der es sehen wollte - oder auch nicht - unter die Nase gehalten. Da ich auch in einem Autismusforum bei www.wer-kennt-wen.de gemeldet bin, habe ich dort das Produkt und meine Erfahrungen eingestellt. Die Resonanz sowohl von Eltern betroffener Kinder als auch von Erwachsenen Autisten war schon groß. Es ist also kein Einzelfallproblem.

Der Preis von 12,49 € schreckt einige ab, andere sagen, dass Sie im Jahr an die 20-30 Schnürsenkel zerreissen, weil sie ihre Schuhe „fest“ binden wollen. Austistische Menschen sind meistens Kopfmenschen, denen Feinmotorische Bewegungsabläufe nicht leicht fallen. Schnüren von Schleifen kann sie vor ungeahnte Probleme stellen, da sie der Meinung sind „Handschuhe werden auch nicht zugeknöpft - warum soll ich Schuhe schüren?“. Alles was lästig ist wird ignoriert und sie stehen sich selber im Weg.

Wenn Sie vielleicht ein kleines Poster oder ein paar Flyer von Ihrem Produkt mir zuschicken könnten, würde ich diese im Kölner Autimuszentrum auslegen. Die beiden Therapeutinnen meines Sohnes jedenfalls waren von den Schnürsenkeln ebenfalls restlos begeistert.

Mit freundlichem Gruß

Marita Wolff"

Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden